Himmel und Hölle – ein fast vergessenes Spiel

IconSchlange

Himmel und Hölle, das Fingerspiel das schon etwas in Vergessenheit geraten ist. Dabei ist es eine super Beschäftigung und Spaß für die ganze Familie. Einfach ein quadratisches Blatt Papier falten. Rot und blau sind die Farben für Himmel und Hölle. Das ist die einfache Variante. Aber es gibt noch so einige verschiedene Möglichkeiten diese Spiel auszubauen.

Himmel und Hölle – ein altes Faltspiel

Diese alte Faltspiel ist eigentlich in der ganzen Welt bekannt. Die gefaltete Figur nennt man auch Nasenkneifer, Salznäpfchen oder Pfeffer und Salz. Ebenso als Fortune Teller, also als Wahrsager oder als Cootie Catcher, als Läuse-Fänger auch bekannt.

Die Figur ist schnell gebastelt. Aber wie ging das Spiel? Kommt man in den Himmel oder in die Hölle? Benötigt wird einfach nur ein quadratisches Blatt Papier, einen roten und einen blauen Stift. Klappe das Spiel zu einer Seite auf und male die vier zu sehenden Flächen mit der Farbe Rot aus. Ebenso verfährst du mit der anderen Seite und diese bemalst du mit der Farbe Blau. Fertig. Schließe die Figur so, dass keine Farbe erkennbar ist. Nun wird das Spiel im Kreis gedreht, Daumen, Zeigefinger, der mittlere Finger und der Ringfinger in die kleinen Kammern gesteckt.

Nun frag deinen Spielpartner: „Himmel oder Hölle?“ Öffne dein Himmel und Hölle Spiel und schau welche Farbe erscheint und ob er richtig geraten hat.

Zahlen – Variante und noch dazu Aufgaben lösen

Schreibe bunt gemischt auf die Innenseite der entstandenen Dreiecke die Zahlen 1-8. Und zusätzlich schreibe unter den vier großen Dreiecken( da wo du die Finger hineinsteckst) verrückte Aufgaben. Lass dir was lustiges einfallen, zum Beispiel wie:

  • Hüpfe wie ein Hase durchs Zimmer
  • Mach einen Purzelbaum
  • Quake wie ein Frosch
  • Schwimme wie ein Fisch

Dein Spielpartner nennt nur ein beliebige Zahl zwischen 1 und 8. Die Aufgabe zur Zahl versteckt sich unter dem Dreieck.

Figuren zaubern

Du kannst das Falt – Spiel auch mit Augen, Mund, oder Riesenzähnen versehen. Und nun kannst du alles schnappen. Die Ohren oder Nasen deiner Freunde. Deine Freunde haben natürlich auch eine Figur. Nun kann auch nach verstreuten Dingen geschnappt werden. Wer holt die meisten Strohhalme, Kugeln etc.?

Himmel und Hölle – die Bastelanleitung

Faltanleitung

Ein quadratisches Blatt Papier, die Ecken bis zur Mitte hin falten. Nun wird das Blatt umgedreht, die gefalteten Ecken schauen nach unten. Nun faltet man wieder die Ecken zur Mitte hin. Dann faltet man die Längs -bzw. Querachse und wieder zurück. Die Fingerkammern beult man jeweils mit Daumen, Zeige-, Mittel-, und Ringfinger nun etwas aus. Hier ist eine Videoanleitung für euch.

Bemalung

Beim Bemalen der Felder muss sehr genau gearbeitet werden. Man legt das Himmel-oder-Hölle-Spiel zusammen und dreht es auf die Seite, auf der sich die diagonalen Faltlinien befinden. Diese Diagonalen unterteilen das Spiel in vier gleichschenklige Dreiecke. Nun muss man jeweils die Dreiecke gleich anmalen, die sich einander gegenüberliegen. Als Farben werden üblicherweise blau und rot verwendet. Abschließend fährt man wieder mit den Fingern in die „Fingerkammern“ und fertig ist das Himmel-oder-Hölle-Spiel. Die Qualität hängt von der Genauigkeit beim Falten ab.

Himmel und Hölle einfach

Auf alle Fälle brauchen wir einen Partner.  Nun wird das geschlossene Himmel und Hölle Spiel von einem Partner so lange gedreht bis eigentlich keiner mehr weiß wo rot oder blau ist. Der andere Partner muss nun erraten ob der andere in den Himmel oder in die Hölle muss. Man fährt mit dem Finger über eine der Achsen und dann stellt sich heraus ob es blau aufwärts oder rot abwärts geht. ©Bild Shutterstock

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.